Finanzordnung des Schachverein Gifhorn 1959

1. Für die korrekte Ausführung aller nach dieser Ordnung vorgesehenen Tätigkeiten ist der Kassenwart zuständig, sofern nicht im Einzelfall etwas anderes bestimmt ist.
2. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
3. Die Einnahmen und Ausgaben sind vollständig zu erfassen und zu belegen. Die Belege sind zu numerieren und mindestens drei Jahre geordnet aufzubewahren.
4. Mit der Einladung zur Mitgliederversammlung sind der Kassenbericht und eine Aufstellung über das zum Vereinsvermögen zählende Material zu übersenden. Der Vorstand hat über das laufende Geschäftsjahr der Mitgliederversammlung einen Plan mit den zu erwartenden Einnahmen und Ausgaben vorzulegen.
5. Die Kassenführung des Vereins ist durch zwei von der Mitgliederversammlung gewählte Kassenprüfer zu prüfen. Die Mitgliederversammlung wählt jedes Jahr einen Kassenprüfer für die Dauer von zwei Jahren.
6. Der reguläre Monatsbeitrag beträgt EUR 5,00. Der Beitrag für passive Mitglieder, Jugendliche (15-19 Jahre), Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Bezieher von Arbeitslosen- oder Sozialhilfe sowie Inhaber eines kommunalen Sozialpasses beträgt die Hälfte, für Schüler (bis 14 Jahre) ein Viertel des regulären Beitrages. Bemessungsgrundlage des Monatsbeitrages ist für Jugendliche und Schüler der Status des Mitgliedes zum 1.1. des jeweiligen Kalenderjahres, in allen anderen Fällen der Status des jeweils aktuellen Monats.
7. entfallen
8. Fahrtkosten für Mannschaftskämpfe, zu deren Teilnahme eine Meldung des Vereins über den Spielleiter bzw. Jugendwart abgegeben wurde, werden auf Antrag für je vier Spieler mit EUR 0,20 je Fahrtkilometer vergütet. Fahrten von Betreuern, die Spieler zu Jugendturnieren transportieren, für deren Teilnahme eine Meldung über den Verein erfolgt ist, werden ebenfalls mit EUR 0,20 je Fahrtkilometer vergütet.
9. Für die Wahrnehmung der Mannschaftsführer-Funktion werden die Kosten für Porto und Telefon auf Antrag dem Mannschaftsführer, bei Jugendmannschaften ggfs. stellvertretend dem Jugendwart, mit einer Pauschale von EUR 10 pro Saison vergütet.
10. Startgelder für Mannschaftswettbewerbe, zu deren Teilnahme eine Meldung des Vereins über den Spielleiter bzw. Jugendwart abgegeben wurde, trägt der Verein. Bei solchen Wettbewerben gewonnene Preisgelder sind unverzüglich dem Kassenwart zur Verfügung zu stellen.
11. Sonstige Ausgaben kleineren Umfangs, die in dieser Ordnung nicht näher bezeichnet sind, bedürfen der Zustimmung des 1. Vorsitzenden.
12. Geldansprüche der Mitglieder an den Verein, speziell Fahrtkostenerstattungen, sind einzeln binnen eines Monats oder gesammelt bis zum nächsten Halbjahresende dem Kassenwart einzureichen.

Diese Finanzordnung wurde von der Mitgliederversammlung am 26.01.1989 beschlossen.
Änderungen erfolgten von den Mitgliederversammlungen am 18.05.1989 (Punkt 5), am 25.02.1993 (Punkt 6), am 07.09.1995 (Punkt 5), am 08.02.1996 (Punkt 11), am 19.02.1998 (Punkte 5 und 8), am 15.02.2001 (Punkt 5 bis 8), am 20.02.2003 (Punkt 6 und 7), am 19.02.2009 (Punkt 5 neu eingefügt, Verschiebung der Folgepunkte), am 08.04.2010 (Punkt 6) und am 20.02.2014 (entfall Punkt 7)

Gifhorn, 20.02.2014



Vereinsabend

jeden Donnerstag

Jugend ab 17:15 Uhr

Erwachsene ab 19:00 Uhr

 

Interessierte sind immer herzlich Willkommen!


Spiellokal

Jugendbegegnungsstätte

Ludwig-Jahn-Str. 10

38518 Gifhorn

 


Unser Vereinsheim auf Schach.de:

Vereinsraum des SV Gifhorn bei Schach.de
Vereinsraum des SV Gifhorn bei Schach.de

Hier könnt Ihr bei chessbase

die Neuesten Medien rund um den Schachsport bestellen. Einfach auf das logo klicken, shoppen, bestellen, besser werden!