Weißheiten und Zitate

Weißheiten und Zitate

  • "Es ist nicht genug, ein guter Schachspieler zu sein, man muss auch gut spielen."
    Siegbert Tarrasch
  • "Nur ein guter Läufer kann geopfert werden. Ein schlechter nur verloren."
    Yuri Razuvayev
  • "Die Zeit ist dann wertvoll, wenn man sie nicht hat."
    Wladimir Kramnik
  • "Die Bauern sind die Seele des Schachspiels."
    André Danican Philidor
  • "Schach ist ein Denken, das zu nichts führt, eine Mathematik, die nichts errechnet, eine Kunst ohne Werke, eine Architektur ohne Substanz und nichts desto minder erwiesenermaßen dauerhafter seinem Sein und Dasein als alle Bücher und Werke, das einzige Spiel, das allen Völkern und allen Zeiten zugehört und von dem niemand weiß, welcher Gott es auf die Erde gebracht hat, um die Langeweile zu töten, die Sinne zu schärfen, die Seele zu spannen. Wo ist bei ihm Anfang und wo das Ende? Jedes Kind kann seine ersten Regeln erlernen, und doch vermag es innerhalb dieses unveränderbar engen Quadrats, eine besondere Spezies von Meistern zu erzeugen, unvergleichlich allen andern."
    Stefan Zweig (Schriftsteller)
  • "Schach - die komplizierteste Vergeudung menschlicher Intelligenz, die sich außerhalb einer Werbeagentur nur finden lässt."
    Raymond Chandler (Schriftsteller)
  • "Man hat vom Schach gesagt, dass das Leben nicht lang genug dazu ist, - aber das ist ein Fehler des Lebens, nicht des Schachs."
    Christian Morgenstern
  • "Die, die behaupten Schach zu verstehen, verstehen überhaupt nichts."
    Dr. Robert Hübner (Schachgroßmeister)

Viele weitere Schachzitate (Ziel sind 1000 !!!) gibt es beim SV Crailsheim

Murphy's Gesetz für Schachspieler

  • Man zieht immer den falschen Turm auf die offene Linie.
  • Anmerkung: Hätte man den richtigen Turm genommen, hätte der Gegner eine andere Variante gespielt und es wäre wieder der falsche Turm.
  • Folgerung: Es gibt keine falschen Türme, nur falsche Varianten.
  • Du hast immer den schlechten Läufer.
  • Hast du mal den guten Läufer, stellts du fest, dass er deine Bauern nicht decken kann.
  • Das, was du an Material zum Remis zu wenig hast, hast du nachher zum Patt zuviel.
  • Deine "Neuerung" kannte der Gegner schon.
  • 27 Fluchtfelder für die Dame können ganz schön wenig sein
  • Insbesondere, wenn du sie freiwillig einstellst.
  • Dein Blättchen fällt bevorzugt NACH dem 39. Zug oder kurz BEVOR der Gegner matt ist.
  • Oder kurz bevor DU matt bist, aber das ist eh egal.
  • Ein Opfer ist ein Einsteller.
  • Der Einsteller des Gegners ist ein Opfer.
  • Wenn du alle Springer getauscht hast, rennst du in einen Spiess.
  • Dein König auf e5 hat zwar theoretisch 8 Fluchtfelder... aber auf g1 stände er trotzdem sicherer.


Vereinsabend

jeden Donnerstag

Jugend ab 17:15 Uhr

Erwachsene ab 19:00 Uhr

 

Interessierte sind immer herzlich Willkommen!


Spiellokal

Jugendbegegnungsstätte

Ludwig-Jahn-Str. 10

38518 Gifhorn

 


Unser Vereinsheim auf Schach.de:

Vereinsraum des SV Gifhorn bei Schach.de
Vereinsraum des SV Gifhorn bei Schach.de

Hier könnt Ihr bei chessbase

die Neuesten Medien rund um den Schachsport bestellen. Einfach auf das logo klicken, shoppen, bestellen, besser werden!