Landesblitzmannschaftsmeisterschaft - Norddeutsche wir kommen!!!

Am Samstag den 5. Dezember 2015 nahm der SV Gifhorn neben 14 weiteren Teams aus Niedersachsen an der Landesblitzmannschaftsmeisterschaft in Braunschweig teil. Die Mannschaften kamen aus allen möglichen Ecken: Göttingen, Hameln, Hannover, Braunschweig, Oldenburg, Osnabrück, Wilhelmhaven usw.. Die Gifhorner Mannschaft bestand aus Stephan Brandes, Hans Marzik, Christian Höthe und Ferenc Samu. Gespielt wurde um die Qualifikation für die norddeutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft, für die Niedersachsen drei Teilnehmer stellen darf.


Das klar favorisiert Team in diesem illustren Feld war die Mannschaft HSK Lister Turm, die für die norddeutsche Ebene bereits vorberechtigt ist, so dass deren Abschneiden für die Ermittlung der drei Qualifikationsplätze keine Rolle spielte, daneben noch Tempo Göttingen. Der HSK Lister Turm schaffte einen glatten Durchmarsch und konnte alle Mannschaftsbegegnungen für sich entscheiden.

Die Gifhorner hatten es gleich in den ersten beiden Runden mit zwei der Favoriten zu tun, nämlich Tempo Göttingen und dem MTV Tostedt. In beiden Fällen zogen die Gifhorner den Kürzeren. Danach lief es aber deutlich besser bis zum nächsten Stoppschuss in der 6. Runde gegen HSK Lister Turm. Danach konnte die Gifhorner die folgenden Wettkämpfe gewinnen und standen eine Runde vor Schluss bereits uneinholbar auf einem Qualifikationsplatz, so dass das abschließende Ergebnis gegen Hameln – ging leider mit 3,5 : 4,5 daneben – egal war.

Gifhorn landete schließlich auf dem dritten Platz mit 20 : 8 Punkten.

Es war eine tolle Mannshaftsleistung, an der alle ihren Anteil hatten. Aus den jeweils 28 Partien erzielten Stephan Brandes 12,0, Hans Marzik 16,5, Christian Höthe 22,5 und Ferenc Samu 18,0. Insbesondere Christian Höthe beeindruckte, als er in der zweiten Turnierhälfte 12 Partien in Folge gewinnen konnte.

Dann auf zu norddeutschen Abenteuern!

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Florian G. (Sonntag, 06 Dezember 2015 15:03)

    Super Leistung! ! Dann viel Erfolg bei den Norddeutschen.

  • #2

    Chris (Montag, 07 Dezember 2015 07:58)

    Zur Norddeutschen benötigen wir aber unbedingt Ersatzspieler - Feri und ich überleben 14 Doppelrunden sicher kein zweites Mal! ;-)

  • #3

    Feri (Montag, 07 Dezember 2015 15:56)

    Ja, das stimmt. Schach kann manchmal wirklich zu einem Leistungssport warden.... ;-)

  • #4

    Feri (Montag, 07 Dezember 2015 15:56)

    * werden :-)

  • #5

    Florian G. (Dienstag, 08 Dezember 2015 16:21)

    Ja Schach wird immer mehr zum Leistungssport und verlangt den Athleten auch körperlich oft alles ab, siehe Schach-Weltpokal u.a. Aber Ihr seid nur sehr schwer substituierbar, da Ihr mit Abstand am besten spielt, und blitzt! Ich wäre zwar gerne dabei, die Frage ist nur, ob das eine große Hilfe wäre ;-)

  • #6

    Marcus (Mittwoch, 16 Dezember 2015 10:03)

    Moin,

    also auch von meiner Seite aus Glückwunsch und viel Spaß bei den Norddeutschen!

    Marcus



Vereinsabend

jeden Donnerstag

Jugend ab 17:15 Uhr

Erwachsene ab 19:00 Uhr

 

Interessierte sind immer herzlich Willkommen!


Spiellokal

Jugendbegegnungsstätte

Ludwig-Jahn-Str. 10

38518 Gifhorn

 


Unser Vereinsheim auf Schach.de:

Vereinsraum des SV Gifhorn bei Schach.de
Vereinsraum des SV Gifhorn bei Schach.de

Hier könnt Ihr bei chessbase

die Neuesten Medien rund um den Schachsport bestellen. Einfach auf das logo klicken, shoppen, bestellen, besser werden!