FIDE Weltpokal

SIEGER 2015: Sergey Karjakin im Finale gegen Peter Svidler.


Der Schach-Weltpokal der FIDE ist in Baku in der heißen Phase angekommen. Im Halbfinale standen sich Anish Giri - Peter Svidler und Pavel Eljanov - Sergey Karjakin gegenüber.

 

Peter Svidler gewann in zwei Spielen 1,5 - 0,5 gegen Anish Giri, der sich in der ersten Partie völlig verrechnete und anscheinend übermotiviert angriff. Nachdem Svidler den Angriff abwehrte, erkannte Giri, dass er nicht genügend Kompensation für die geopferte Figur erhielt und gab sofort auf. In der zweiten Partie musste Giri mit Schwarz gewinnen, aber Svidler, der für seine ruhige und sehr sichere Spielweise bekannt ist, forcierte mit den weißen Steinen von Beginn an ein remis und Giri nahm dann zähneknürschend in einem Turmendspiel plus jeweils vier Bauern das remis an, da bei einer Niederlage seine Teilnahme am Kandidatenturnier aufgrund der eingebüßten Elozahl wackeln könnte. So ist Anish Giri trotzdem aufgrund seiner hohen Elozahl von knapp 2800 mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit beim Kandidatenturnier dabei.

 

Pavel Eljanov ist die tragische Figur in diesem Halbfinale des Weltpokals. Er musste in der zweiten Blitzpartie (10+5) mit den schwarzen Steinen gegen Sergey Karjakin gewinnen, da Karjakin die erste Blitzpartie gewann. Eljanov forcierte eine scharfe Variante und Karjakin spielte defensiv und überließ seinem Kontrahenten das aktive Spiel, und dieser nutzte das vorzüglich! Eljanov überspielte Karjakin am Königsflügel und erhielt ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern und zwei Mehrbauern. Eine Endspielstellung mit hohem Gewinnpotential, aber sie musste in einer Blitzpartie gegen einen Weltklassespieler auch erst einmal gewonnen werden. Und alle Schachspieler kennen Endspiele, die trotz zwei Mehrbauern wegen der ungleichfarbigen Läufer nicht gewonnen werden konnten. Und so kam es auch. Eljanov wollte taktieren, Zeit gewinnen, da 5sek. Bonus pro Zug, und Karjakin zu Fehlern zwingen. Aber Karjakin stellte sich nur hinten rein und reklamierte im 69. Zug ganz cool dreifache Stellungswiederholung. Eljanov konnte es kaum glauben, und nachdem drei Schiedsrichter mit den beiden Spielern die Partie rekonstruierten, gaben die Schiedsrichter Karjakin recht und Eljanov sah seinen Fehler ein. Dies kostete ihn die Chance im sudden death Modus gegen Karjakin erneut antreten zu dürfen und sich bei einem Sieg für das Kandidatenturnier qualifizieren zu können. Der neutrale Zuschauer konnte auf chess24.com per Videolivestream mit ihm mitleiden, er schien den Tränen nah. Aber auch im Schachsport passieren solche Fauxpas, ähnlich wie L. Hammers Niederlage im Endspiel oder M. Carlsens Partieverlust gegen V. Topalov auf Zeit.

 

Im Finale treffen Peter Svidler und Sergey Karjakin aufeinander, die sich aufgrund der Finalteilnahme des Weltpokals schon einmal auf einen Platz im Kandidatenturnier vom 9.-28. März 2016 in den USA freuen dürfen. Dies ist für beide Schachspieler nicht nur eine große Ehre, sondern es fließt aufgrunddessen auch eine Menge Geld in die jeweiligen Taschen.

 

Das erste Finalspiel beginnt am Donnerstag den 1.Oktober, zu verfolgen auf:

 

chess24.com:

 

>> FIDE Weltpokal <<

 

offizielle Homepage:

 

>> offizielle Homepage: <<

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jegor (Montag, 05 Oktober 2015 17:20)

    Karjakin ist durch,eiserne Nerven

  • #2

    Florian G. (Montag, 05 Oktober 2015 20:26)

    Ja das waren nervenaufreibende Partien mit dem glücklicheren Händchen für Karjakin. Ich hätte es Svidler gegönnt, da er besser gespielt hat und Karjakin nur Glück hatte, dass Svidler sich in der dritten Partie vergriff. Aber trotzdem herzlichen Glückwunsch an Karjakin!



Vereinsabend

jeden Donnerstag

Jugend ab 17:15 Uhr

Erwachsene ab 19:00 Uhr

 

Interessierte sind immer herzlich Willkommen!


Spiellokal

Jugendbegegnungsstätte

Ludwig-Jahn-Str. 10

38518 Gifhorn

 


Unser Vereinsheim auf Schach.de:

Vereinsraum des SV Gifhorn bei Schach.de
Vereinsraum des SV Gifhorn bei Schach.de

Hier könnt Ihr bei chessbase

die Neuesten Medien rund um den Schachsport bestellen. Einfach auf das logo klicken, shoppen, bestellen, besser werden!