Deutsche Pokaleinzelmeisterschaft

Hier der längst überfällige Artikel zu den Ereignissen der Deutschen Pokaleinzelmeisterschaft (DPEM):

Stephan Brandes vom Schachverein Gifhorn wurde vom Landesspielleiter des NSV für die Endrunde nachnominiert, nachdem er sich im Dähne-Pokal bis ins Landesfinale gekämpft hatte und dort leider ausschied. Aus diesem Grund spielte er zum ersten Mal in seiner Karriere bei einem Finale auf Bundesebene mit!

Das Finale der DPEM wurde vom 4. bis 6. Juni in Wiesbaden-Niedernhausen ausgetragen. Gespielt wurden fünf Runden, wobei jede Runde eine K.O.-Runde war und die Verlierer durften sich aber weiterhin in einem Extra-Turnier schachlich vergnügen. Stephan spielte in der ersten Runde (1/16-Finale) gegen Florian Schlünß (DWZ 2058) Remis. Im Falle eines Remis müssen zwei Blitzpartien (5min.) gespielt werden und der Sieger zieht in die nächste Runde ein. Beim Blitzen verlor Stephan zwar, eigentlich ungewöhnlich, da er doch gerade beim Blitzen eiskalt und schnell ist, mit 0,5 zu 1,5. Aber hier half ihm die lucky-loser Regelung die besagt, dass der DWZ-stärkste Spieler trotzdem in die nächste Runde einziehen darf. Diese Regelung galt aber nur für das 1/16-Finale.

In der zweiten Runde (1/8-Finale) spielte er gegen FM Thomas Schunk (2178) Remis, aber hier gewann er souverän beide Blitzpartien!

Im Viertelfinale besiegte er FM Hartmut Metz (2312), der sich mit den weißen Steinen in einer konfusen Stellung im 20.Zug völlig vergriff und Stephan beendete die Partie wenige Züge später.

Damit zog Stephan Brandes ins Halbfinale ein und dort musste er gegen Jonah Krause (2241) antreten. Stephan eröffnete mit 1.e4 und Jonah entschied sich für die Caro-Cann-Verteidigung. Im Mittelspiel wollte Stephan dann einen schnellen Punkt einfahren und manövrierte seinen Turm in eine interessante Angriffsstellung, die aber leider nicht so wie gedacht funktionierte und Jonah den Finaleinzug ermöglichte. Dort scheiterte er aber auch gegen einen bärenstarken Björn Bente (2242) vom Hamburger SK, der damit auch als Sieger der DPEM an den kommenden Deutschen Einzelmeisterschaften (DEM) teilnehmen darf.

Der Schachverein Gifhorn gratuliert Stephan Brandes, und natürlich auch Björn Bente, für seine Teilnahme sowie seinen Halbfinaleinzug in einem Bundespokalfinale!!!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0


Vereinsabend

jeden Donnerstag

Jugend ab 17:15 Uhr

Erwachsene ab 19:00 Uhr

 

Interessierte sind immer herzlich Willkommen!


Spiellokal

Jugendbegegnungsstätte

Ludwig-Jahn-Str. 10

38518 Gifhorn

 


Unser Vereinsheim auf Schach.de:

Vereinsraum des SV Gifhorn bei Schach.de
Vereinsraum des SV Gifhorn bei Schach.de

Hier könnt Ihr bei chessbase

die Neuesten Medien rund um den Schachsport bestellen. Einfach auf das logo klicken, shoppen, bestellen, besser werden!